SI-Science

„Das wahre Wissen ist nicht, etwas zu wissen, sondern es herauszufinden.“
(Isaac Asimov)

Wir wissen vieles, sind aber auch immer sehr offen dafür, Neues herauszufinden. Denn nur so können wir einen hohen Qualitätsstandard gewährleisten und unseren Kunden helfen, in stetig komplexeren Systemen die Nutzeranforderungen zu identifizieren und beantworten zu helfen.

Durch die Zusammenarbeit mit Hochschulen und unser Engagement bei Forschungsprojekten geben wir einerseits unser Wissen weiter, andererseits fließen so aktuelle Forschungsergebnisse in unsere Arbeit ein – wovon wiederum unsere Kunden profitieren.

Unsere Dozenten und Referenten sind in folgenden Bereichen aktiv:

Unsere Lehraufträge

Lehrbeauftragter:
man
Dr. Matthias Reisemann
  • Seit 20 Jahren tätig am Spiegel Institut in den Bereichen
    • menschzentrierte Entwicklung
    • Beratung Produktentwicklung und Entwicklungsprozesse
  • Expertenmitglied im DIN, Gemeinschaftsarbeitskreis NAErg/NIA
  • Lehrbeauftragter Requirements Engineering, HS Aalen
  • Mitglied der German UPA, stellvertretender Leiter des AK Usability in der Medizintechnik
  • Zertifizierter Seminarleiter für CPUX-F, -UT und -UR Seminare
  • Leiter SI Akademie
Dr. Matthias Reisemann
Chief Executive R&D
Leiter SI Akademie
+49 7033-466 5835
m.reisemann@spiegel-institut.de
Lehrbeauftragter:
woman
Anna Lewandowski
  • Dipl.-Psychologin, Senior Director
  • Studium der Psychologie in Mannheim mit den Schwerpunkten statistische Methoden, Markt- und Werbepsychologie, Betriebswirtschaftslehre
  • Mehr als 10 Jahre Marktforschungserfahrung, Senior-Projektleiterin für qualitative Marktforschung beim Spiegel Institut Mannheim
  • Tätigkeitsbereiche: Moderation von Fokusgruppen und Einzelinterviews sowie Workshops und Schulungen, Schwerpunkt auf ethnografische Studien, Car Clinics
  • Trainer für “Einführung in die qualitative Marktforschung”, “Think outside the box!”, “Professionelle Moderation von Fokusgruppen” und “Psychologische Gesprächsführung”
Anna Lewandowski
Senior Director
+49 621-72844-193
a.lewandowski@spiegel-institut.de
Lehrbeauftragter:
man
Dr. Stephan Hammer
  • Studium im Bereich Informatik und Multimedia
  • Betreuung von Vorlesungen, Praktika und Abschlussarbeiten am Lehrstuhl für Human Centered Multimedia (Universität Augsburg)
  • Seit 2018 am Spiegel Institut tätig im Bereich User Experience Consulting
  • Zertifiziert nach CPUX-F
  • Trainer für Zertifizierungsseminare CPUX-F
  • Lehrbeauftragter an der Technischen Hochschule Ingolstadt am Studiengang User Experience Design
  • Promotion in der angewandten Informatik

 

Stephan Hammer
Coordinator UI/UX

Unsere Gastvorträge

Lehrbeauftragter:
man
Thomas Martlbauer
  • Senior Consultant User Experience am Spiegel Institut
  • Dipl.-Psychologe
  • Seit 2016 am Spiegel Institut tätig im Bereich Usability und Consulting mit Schwerpunkt Automotive
  • Zuständig für Hochschulkooperationen und Förderprojekte
  • Zertifiziert nach CPUX-F und CPUX-UT
  • Trainer für Zertifizierungsseminare CPUX-F und CPUX-UT
Thomas Martlbauer
Senior Consultant User Experience

Unsere Forschungsprojekte

Rosenbauer

Rosenbauer bringt mit dem „Revolutionary Technology (RT)“ die Zukunft des Feuerwehrfahrzeuges auf die Straße

Einsatzfahrzeug-Spezialist Rosenbauer bringt mit dem RT ein völlig neu gedachtes und innovativ umgesetztes Feuerwehrfahrzeug auf den Markt. Revolutionär sind insbesondere die Antriebstechnik, die Fahrzeugarchitektur, die Bedienbarkeit und die Konnektivität, die den RT für den Feuerwehralltag der Zukunft fit machen. Das Spiegel Institut unterstützte bei der Konzeption dieser Neuheit.
bizplay

„Creatables“-Projekt geht in die zweite Runde: Cross-Innovation-Event für mehr Nachhaltigkeit am 15. Oktober

Die Motivationsstrategien der Gamesbranche als Innovationspotential für neue, nachhaltige Produkte und Dienstleistungen nutzen: Das ist das Ziel der Creatables-Bewegung. Das Spiegel Institut ist Mitbegründer:in der Bewegung die von der MFG Baden-Württemberg initiiert wurde.
SI

Spiegel Institut-Befragung zeigt: Aktivität der Mannheimer sinkt

Gefühlt wird die Welt durch Corona ein wenig regionaler, schränkt sie doch unsere Reisefreiheit oder zumindest die Lust auf das Reisen bei manch einem ein. Nichtsdestotrotz sind gerade die regionalen Unternehmen von der Krise am stärksten gebeutelt. Als Unternehmen mit Hauptsitz in Mannheim nimmt das Spiegel Institut die Auswirkungen der Corona-Pandemie zum Anlass, um einen Blick auf unsere Stadt, die Region und das regionale Verhalten der Menschen in Mannheim zu werfen.
Voice User Interface Design für Anfänger

Voice User Interface Design für Anfänger

Sprachassistenten und Sprachdialogsysteme finden aktuell eine immer größere Verbreitung. Die Gestaltung von sprachbedienbaren Benutzungsschnittstellen unterscheidet sich dabei grundlegend von der Gestaltung haptisch-grafischer Benutzungsschnittstellen. Es gibt einige Besonderheiten und grundlegende Gestaltungsmöglichkeiten der Sprachdialogsysteme. Der Fokus im Folgenden liegt dabei auf verschiedenen Sprachdialogen aus dem Automotive-Umfeld.
Innovativ

Spiegel Institut erhält Gütesiegel: Innovativ durch Forschung

Dr. Matthias Reisemann vom Spiegel Institut hat an der "Erhebung über Forschung und Entwicklung (FuE) 2019 in Deutschland" teilgenommen. Diese wird vom Stifterverband im Auftrag des Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) durchgeführt.

Seit 2014 würdigt der Stifterverband forschende Unternehmen für ihre besondere Verantwortung, die sie für Staat und Gesellschaft übernehmen, mit dem Siegel "Innovativ durch Forschung".

Ergebnispräsentation der Studie »“All That Glitters Is Not Gold” – Performance of EV-Charging Infrastructure from A European User Perspective«

Ergebnisse einer Usability-Studie zur Ladesäuleninfrastruktur

Die Beweggründe für die Einführung von elektrischen Fahrzeugen sind zum einen die Sorge vor einer zunehmenden Umweltverschmutzung und dem damit einhergehenden Klimawandel. Insbesondere die Ladeinfrastruktur der EV´s spielt eine signifikante Rolle, wenn es um die Akzeptanz der Verbraucher geht. Ziel der Studie war u.A. der Aufbau einer verlässlichen Informationsgrundlage zur Verbesserung der Kunden- und Nutzerorientierung der Lade-Technologie.

Teaser

„Creatables“-Projekt: Plattform für nachhaltige Innovation

Die neue Initiative „Creatables“ bringt Games-Unternehmen, KMU, Start-ups und Hochschulen zusammen, um das Thema Nachhaltigkeit voran zu bringen. Die Wortneuschöpfung Creatables – zusammengesetzt aus den Anglizismen „Creative" und „Sustainable" – ist dabei Programm, denn digitale Transformation und Nachhaltigkeit sind Herausforderungen für alle Branchen. Das Spiegel Institut ist Partner dieses nachhaltigen Projekts, das von der MFG Baden-Württemberg initiiert wurde.
Paper-Präsentation auf der AMA Winter Academic Conference in San Diego

Paper-Präsentation auf der AMA Winter Academic Conference in San Diego

Vom 14. bis 16. Februar tagte die internationale AMA Winter Academic Conference in San Diego, California. Sie ist eine der wichtigsten Marketing Konferenzen weltweit. Das Spiegel Institut präsentierte gemeinsam mit Vertretern der DHBW ein Paper zum Thema »“All That Glitters Is Not Gold” – Performance of EV-Charging Infrastructure from A European User Perspective«.
Spiegel Institut in der Mobilitätsforschung

Spiegel Institut in der Mobilitätsforschung

Angesichts von Megatrends wie den rasant steigenden Einwohnerzahlen in Megacities, werden laut Prognosen auch der Verkehr und die damit einhergehenden CO2-Emissionen steigen. Das Spiegel Institut unterstützt bereits seit 2016 den Automobilhersteller BMW und das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) bei der Erforschung von Maßnahmen zur Reduktion der lokalen vom Verkehr verursachten Emissionen.

PAKoS

Projekt „PAKoS“

Wie menschliche Fahrer und digitale Piloten in Zukunft zusammenarbeiten könnten, wurde im Rahmen des vom KIT koordinierten Projekts "Personalisierte, adaptive kooperative Systeme für automatisierte Fahrzeuge" untersucht. Ziel des Projekts, bei dem auch das Spiegel Institut beteiligt war, war es kritische Fahrsituationen zu erkennen und die Kontrolle vorausschauend an den Fahrer zu übergeben. Nach drei Jahren Entwicklung stellte das Projekt einen Prototypen der Mensch-Maschine-Schnittstelle in einer Fahrdemonstration auf einer Teststrecke in Bad Sobernheim vor.

Wir suchen Ambitionierte Studenten (m/w/d) für Abschlussarbeiten im Bachelor/Master.

Unsere Vorträge und Workshops auf Messen und Kongressen

Virtuelle Energiewoche in der Metropolregion Rhein-Neckar!

Die Energiewoche des Energieclusters Mannheim fand Ende November in der Metropolregion Rhein-Neckar statt. Als Partner dieses Clusters hielt das Spiegel Institut einen Vortrag zum Thema "Smart Mobility".

Neues Online-Seminar „Geschäftsmodelle für das digitale Zeitalter“

Das Seminar beschäftigt sich mit den Herausforderungen der Digitalisierung. Es bietet eine Hilfestellung bei der Erarbeitung datengetriebener Geschäftsmodelle und erklärt die Prinzipien der Digitalisierung.

Rede auf der ersten CCRT Konferenz

Unsere Kollegin Yuwei Jin, Senior Director Asia-Pacific, präsentierte die „Kulturellen und verhaltensbezogenen Unterschiede bei der Marktforschung im Automotive-Bereich“ auf der ersten Konferenz der CCRT (China Automotive Consumer Research and…

"Do You Speak Usability?“- Crashkurs zum UX Professional

Wie entwickeln Sie Produkte, die genau den Anforderungen der Nutzergruppe entsprechen? Wie werden Ihre Produkte erlebt? Mit welchen Methoden lässt sich das überprüfen? Welche Daten müssen Sie erheben? Aufschluss zu diesen Fragen gibt Dr. Matthias…

World Usability Day 2019 - "Designing for the Future we want"

Anlässlich des 3. World Usability Day nutzten das Spiegel Institut und der Fachbereich User Experience Design der Technischen Hochschule Ingolstadt die gemeinsamen Synergien. Diese wurden in spannenden Vorträgen, Forschungsprojekten und…

Research & Results 2019 - praxisnahe Workshops rund um User Experience

Das Spiegel Institut präsentiert praxisnahe Workshops zum nutzerzentrierten Entwicklungsprozess aus dem Automobilbereich & gibt nützliche Denkanstöße zum „Data Mindset“.

Research & Results 2018: Insights und Hintergründe aus der Welt der Marktforschung

Die mobile Kommunikations-App WeChat wird in China im Alltag sehr intensiv genutzt. Mit einem Nutzeranteil von 93% in den Tier I Städten spielt WeChat eine zentrale Rolle. Sie ist ein intuitiver Weg, um Meinungen und Erfahrungen zu teilen.

Entdecken Sie unsere informativen Workshops auf der Research & Results 2017

Ergebnispräsentationen eignen sich oft nicht, um die Akzeptanz der Studienergebnisse im Unternehmen zu erhöhen. Manchmal leiten sich aus Marktforschungsstudien für das Unternehmen nicht einmal sinnvolle Projekte ab.

Elektromobilität - Die Mobilität der Zukunft

Der flächendeckende Einsatz von Elektrofahrzeugen steckt noch in den Kinderschuhen. Für Konsumenten sind die hohen Anschaffungskosten und die Reichweite eines Elektrofahrzeugs heute das Handicap Nummer eins. Aber insbesondere im Hinblick auf die…

Autonomes Fahren – Wann fahren wir nicht mehr selbst?

Fahrerassistenzsysteme (FAS) haben mittlerweile auf breiter Front Einzug gehalten. Selbst in Klein- und Kompaktwagen werden komplexe, sensorbasierte Systeme wie z.B. Kollisionswarner angeboten. Eine Entwicklung, die sich in den nächsten Jahren noch…

Urban Mobility - Mobilität der Zukunft

Wie und womit werden wir uns in der Zukunft fortbewegen? Mobilität ist der Inbegriff der Freiheit. Die Menschen bewegen sich immer mehr, immer schneller, immer weiter – und immer spontaner. Das stellt eine große Herausforderung an die…

„Trend und Innovation“

Die Gesellschaft im Gesamten und ihre jeweiligen Zielgruppen unterliegen einem stetigen Wandel - kontinuierlich werden Lebensstile und Werte angepasst bzw. verschieben sich. Hier setzt die Trendforschung an: Wir eruieren was die Treiber dieser…

Zusätzlich halten wir auf Anfrage auch Impulsvorträge auf Veranstaltungen, zu Themen wie:

  • UX/User Centred Design
  • User Requirements Engineering als Ausgangspunkt für erfolgreiche Produkte
  • Mobilität der Zukunft
  • Digitale Transformation in der Mensch-Maschinen-Interatkion
  • Agiles Testen als Basis für kooperative Entwicklung/Co-Creation

Ansprechpartner

Anna Lewandowski
Anna Lewandowski
Senior Director
+49 621-72844-193