Consumer Research

  • Customer Experience
  • Konzept
  • Produkt
  • Image und Marke

Sie wollen Zielgruppen und Märkte besser verstehen?

Sie planen, die Bedürfnisse und Präferenzen Ihrer Kunden zu erforschen oder auch die Kundenzufriedenheit zu messen?

Sie brauchen Consumer Insights darüber, wie Konsumenten Ihre Marken, Produkte und Services erleben und nutzen?

Sie wollen Ihr Wissen über Käufer, Nutzer und Nichtkäufer vertiefen? 

Sie benötigen ein tieferes Verständnis für die komplette Customer Journey?

  1. Wir beleuchten Einstellungen, Wahrnehmung, Verhalten und die Lebenswelten von Konsumenten mit unseren bewährten Tools und Methoden. Wir gestalten maßgeschneiderte Forschungsansätze und binden die relevanten Zielgruppen in die Forschung ein – und das weltweit.
  2. Unsere Ergebnisse werden zu Ihren Erkenntnissen – sei es zu bestehenden Dienstleistungen oder Produkten, die sich in der Entwicklung befinden, zu regionalen Strömungen und globalen Trends oder als Grundlage für Ihre Markenführung.
  3. Mit unserem besonderen Beratungsansatz stehen wir Ihnen auch bei der Umsetzung und Implementierung der Studienergebnisse in Ihrem Unternehmen zur Seite.

Unsere Methoden

EthnObserve®: ethnografische Forschung

Klassische Ethnografie, bei der unser Fokus auf dem Verhalten der Konsumenten in ihrem alltäglichen und gewohnten Umfeld liegt. EthnObserve® verknüpft die teilnehmende Beobachtung via Kamera mit einem offenen Gespräch und liefert aufschlussreiche Consumer Insights für eine konsequent an den Bedürfnissen der Zielgruppe ausgerichteten Produktentwicklung oder Markenkommunikation.

logInsight: qualitative Onlineforschung

Valide Consumer Insights über das Web 2.0 auf unserer integrierten und benutzerfreundlichen Plattform logInsight: als Online Community für die Begleitung über einen längeren Zeitraum oder ad hoc mittels Online-Tagebüchern, Journalen oder im Forum mit Austauschmöglichkeiten der Teilnehmer untereinander.

Nutzer-Workshops

In Nutzer-Workshops zeigt sich besonders gut, wie Meinungsbildung im Hinblick auf Produkte / Konzepte funktioniert: Bedürfnissen und Anforderungen treten zu Tage, bestehende Konzepte können aus nutzerbezogener Sicht optimiert und Schwachstellen und Hürden aufgezeigt werden. In der Gruppe können effizient Ideen entwickelt werden.

Konzepttests

Konzepttests dienen der konkreten Optimierung von Vorlagen, indem Versuchsteilnehmer in einer Einzelsituation Konzepte qualitativ beurteilen und quantitativ bewerten. Damit werden Kundenbedürfnisse und -erwartungen im Hinblick auf zukünftige Produktentwicklungen ans Licht gebracht.

Produktclinics

Ihr Produkt wird im Wettbewerbsumfeld „auf Herz und Nieren“ getestet und es wird ermittelt, wo genau es steht. Dies kann im Rahmen einer qualitativen Beurteilung oder quantitativen Evaluation oder einer Kombination aus beidem geschehen. Dabei geben Sie die Dimensionen vor, auf denen es untersucht werden soll.

Darauf sind wir stolz

Tesla, Innenausstattung

Wie ticken Tesla-Fahrer? | Internationale ethnografische Studie

Ethnografische Studie mit Tesla-Fahrern in Deutschland, Schweiz, Norwegen und USA mit begleitetem Fahren zur Analyse des Nutzungsverhaltens, Exploration am Fahrzeug für das Verständnis von Nutzungsanforderungen und Eintauchen in die jeweilige Lebenswelt, um tiefere Insights für das Verständnis der Zielgruppe zu gewinnen.

Staubsauger, Haushaltsgeraete

Wie entwickeln sich die Zielgruppen bei Haushaltsgeräten? | Europaweite Onlinestudie in mehreren Wellen

Zur Marktsegmentierung und Entwicklung einer Kunden-Typologie sowie Ableitung und kreativen Gestaltung von Personas.
 

Autonomes Auto mit einer chinesischer Frau

Wie fahren wir zukünftig Auto? | Internationale Lead-User-Studie

Ideenworkshops mit Lead Usern in China, USA und Deutschland zur zukünftigen Rolle eines autonom fahrendes Fahrzeug im Leben. Ableitung von Anforderungen und Produktfeatures.

Zwei Maenner besprechen ein Dokument

Cyber-Risiken | Quantitative Studie

Relevanz von Cyber-Abgriffen und Cyber-Risiken allgemein. Akzeptanz eines Versicherungsproduktes zu Cyber-Risiken in Unternehmen.

Ansprechpartner

Beate Irmer
Beate Irmer
Managing Director Spiegel Institut Mannheim
+49 621-72844-144