Usability Engineering

  • Kontextanalyse
  • User Requirments
  • Konzeption / Interaktionsdesign   
  • Bedienspezifikation 
  • Usability-Test
  • Technische Dokumentation

Sie wollen Ihre Produkte und Services nutzerzentriert entwickeln? 

Sie wollen das Nutzererlebnis Ihres Produktes optimal an die Bedürfnisse und Anforderungen Ihrer Zielgruppe anpassen?  

Sie wollen technologische Entwicklungen und Bedienbarkeit noch besser in Einklang bringen? 

Sie planen, auch die technische Dokumentation interaktiver Produkte und Services nutzerzentriert umzusetzen? 

  1. Wir unterstützen Sie mit unseren UX-Experten bei der Entwicklung der Mensch-Maschine-Schnittstelle. Wir helfen Ihnen punktuell in der heißen Phase eines Projekts oder auch längerfristig entwicklungsbegleitend.   
  2. Wir ermitteln den Nutzungskontext und leiten daraus Nutzungsanforderungen ab. Bei der Entwicklung von HMI-Konzepten setzen wir die Methoden und Werkzeuge des nutzerzentrierten Entwicklungsprozesses ein. Und wir setzen Konzepte prototypisch um und sichern diese mit Hilfe von Usability-Tests ab.
  3. Unser Ziel: Benutzerfreundliche und einfache Bedienung, die Ihre Kunden begeistert! 

Unsere Methoden

Contextual Inquiry

Für eine nutzerzentrierte Entwicklung ist es Grundbedingung, den Nutzer zu verstehen und sich in ihn hineinversetzen zu können. Mit Contextual Inquiry beobachten wir Nutzer in ihrem vertrauten Umfeld im Umgang mit dem Produkt, befragen sie zu ihrem Nutzungserlebnis und gewinnen wertvolle Insights für den weiteren Projektverlauf. 

Personas

Personas sind fiktive Personen, die stellvertretend für eine typische Nutzergruppe stehen. Nutzer mit ähnlichen produktrelevanten Bedürfnissen und Erwartungen werden zu einer Gruppe zusammengefasst und durch bestimmte Merkmale beschrieben. Die Beschreibung und Ausgestaltung von Personas ist ein wichtiger Baustein für eine nutzerzentrierte Entwicklung und stärkt die Empathie für den Nutzer.

Usability-Test

Ihr Produkt soll zum Thema Bedienfreundlichkeit auf den Prüfstand? Wir ermitteln Begeisterungsfaktoren oder decken Stolperfallen in den Bedienabläufen eines Systems, einer Bedienoberfläche oder Software auf. Passend zu Ihrem Erkenntnisinteresse, Zeitplan und Budget bieten wir Ihnen maßgeschneiderte Lösungen an: Vom schnellen Usability-Test, für einen ersten Eindruck zur Akzeptanz bis zur umfangreichen Absicherung mit internationalem Studiendesign und großen Fallzahlen.

Wireframes

Wireframes sind ein wichtiger Baustein, um aus guten Ideen gute Konzepte zu entwickeln. Mit ihnen können komplexe Informationen schnell und umfassend visualisiert werden. Der Fokus liegt dabei auf der Anordnung der Elemente eines Konzepts und der Benutzerführung. Die eigentliche Gestaltung und das Layout spielen zunächst keine Rolle.

Bedienspezifikation

Sie benötigen eine detaillierte Dokumentation des Anzeige- und Bedienkonzepts als Basis für die Softwareerstellung? Unsere UX-Consultants unterstützen Sie gerne: entweder punktuell in der heißen Phase eines Projekts oder längerfristig entwicklungsbegleitend. Wir dokumentieren allgemeingültige Rahmenbedingungen (Golden Rules) und definieren Bedienlogiken, Bedienabläufe und –modalitäten.

Prototyping

Wir unterstützen Sie beim Prototyping für eine schnellere Visualisierung Ihrer Ideen. Damit kann frühzeitig im Sinne einer nutzerzentrierten Entwicklung das Look and Feel eines zu entwickelnden oder auch anzupassenden Graphical User Interfaces (GUI) evaluiert werden. Prototypen machen Konzepte erlebbar für das Entwicklungsteam, für Nutzertests und für die Entscheider im Unternehmen.

Darauf sind wir stolz

Hand beruehrt Touchscreen

Nutzerzentrierte Entwicklung

Entwicklung eines innovativen Touchscreen-Löschkonzepts von Fehleingaben. Ziel: Reduktion von Ablenkungszeiten und Minimierung von Bedienfehlern während der Fahrt.

Usability Test, Frau bedient Waschtrockner

Wie werden Wäschetrockner zukünftig bedient? | Usability Test

Usability Test zu neuen User Interface Konzepten für Waschtrockner anhand von Low-Fidelity Prototypen in China

HMI Konzeption, Elektromobilitaet, Mann steuert ein Auto

Konzeption

Konzepterstellung neuartiger Sprachdialogsysteme („Natürlichsprachlichkeit“) und Spezifikation im Premium-Automobilbereich.

Sportwagen wird elektrisch aufgeladen, HMI

Interaktionsdesign

Human Machine Interface Konzeption im Elektromobilitätsbereich zum Thema Ladekabel eines Sportwagenherstellers.

Ansprechpartner

Andreas Baur
Andreas Baur
Managing Director Spiegel Institut Ingolstadt
+49 841-126 00-100